Bateke im Kongo

Hilfsprojekt: dörfliches Hilfsprojekt für ca. 1300 Bewohner, 36 Missionare und 30 Novizen

Projektpartner: Missionsprokura der Deutschen Provinz der Claretiner Missionare in Würzburg, im Kongo der Generalobere der Claretiner Erzdiözese Kinshasa

Fördermittel: 5000 Euro im Februar 2012

Teich: Geplant ist die Anlage von 10 Teichen von jeweils 10x10 m und einer maximalen Tiefe von 1,25 m.

Kurzbeschreibung: Verbesserung der Eiweißversorgung der Bevölkerung, besonders der Kinder, insbesondere zusammen mit einem neuen Gesundheitszentrum auf der Farm

Erfolg: Auszug einer eMail vom 20.03.2013 von Bruder Charles, der für die Projektarbeit vor Ort verantwortlich ist:

"Ich muß bekennen, daß wir mit dem Bericht über die Umsetzung der Fischteiche gewaltig in Verzug sind. Wir haben die Arbeiten seit langem begonnen. Aber während der Ausführung  sind verschiedene Schwierigkeiten aufgetreten:                                          

mehrere Felsbrocken sind am geplanten Platz aufgetreten                                                          das Abhauen der ersten Arbeitergruppe als Folge der schweren Arbeit, die zu Beginn  unterschätzt wurde                                                                                                                          meine Studien, wodurch ich meine Dienstaufsicht vor Ort nicht voll wahrnehmen konnte.

Bis zum heutigen Tag sind 4 Teiche komplett fertiggestellt, die auch mit Tilapia-Jungfischen besetzt worden sind. Da wir auf dem ursprünglichen Platz zu viel Felsen hatten, sind wir ausgewichen auf einen anderen Platz. Hierfür mußte ein Graben von 1 Meter Breite und Tiefe und 75 Meter Länge gebaut werden, um das Wasser bis zum Abschluß der Arbeiten umzuleiten. An diesem zweiten Platz werden wir aber im Vergleich zum ersten größere Teiche haben. Jetzt gehen auch meine jährlichen Vorlesungen zu Ende und durch meine Dienstaufsicht werden die Arbeiten schnell vorangehen."

Procedere: Für Pfingsten 2013 wurde ein erneuter Zwischenbericht angefortert.